01.02.2019 , 13:31 Uhr- Nachrichten - Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt

Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt gründet Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt GmbH

Fort- und Weiterbildungsangebot wird umfassend erweitert

Neue Regelungen in der Gesetzgebung für Körperschaften des öffentlichen Recht und die daraus folgenden Konsequenzen haben in den letzten Monaten den Vorstand, die Geschäftsführung und die Vertreterversammlung dazu bewegt, über eine Neuorganisation der Fort- und Weiterbildung nachzudenken. Jetzt ist es spruchreif: Die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt hat die Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt GmbH gegründet. Die Kammer als Körperschaft des öffentlichen Rechts und auch die GmbH sind voneinander unabhängig, kooperieren aber in Zukunft. Aufgabe der Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt GmbH wird es sein, für die Kammermitglieder das Angebot im Bereich der Fort- und Weiterbildung zu erweitern und den Service der Ingenieurkammer noch attraktiver zu gestalten.

Dazu wurde am 16. August 2018 durch die Vertreterversammlung der Beschluss gefasst, eine Gesellschaft (GmbH) als 100-prozentige Tochter der Ingenieurkammer zu gründen. Am 28. September wurde die Gründung der „Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt GmbH“ notariell bestätigt.

Ziel der Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt GmbH ist ausdrücklich die Erweiterung des Fort- und Weiterbildungsangebots zur Qualifizierung der Kammermitglieder und aller Ingenieure in den Verwaltungen. Dies gewährleistet und erhöht die Wettbewerbsfähigkeit, denn auch in der Ingenieurbranche ist jeder Mitarbeiter mit seinem Qualifikationsgrad ein Aushängeschild der jeweiligen Firma. Für die Verwaltung bedeutet dies Mehrwerte, die nicht zuletzt bei der Bearbeitung der Anträge unseren Kammermitgliedern zugutekommen. Die Arbeitswelt von heute ist darüber hinaus im steten Wandel. Insbesondere durch die Digitalisierung entstehen neue Aufgabenfelder innerhalb der verschiedenen Branchen. Sich weiterzubilden heißt auch sich neuen Herausforderungen zu stellen und sich für den globalen Wettbewerb fit zu machen. Nicht zuletzt bedeutet eine Spezialisierung auch, sich für das Unternehmen unentbehrlich zu machen und die eigenen Aufstiegschancen zu erhöhen. Ein qualifizierter Mitarbeiter entwickelt sich damit weiter, kann sein Wissen an andere Kollegen weitergeben und wird somit auch zum Multiplikator für das Unternehmen. Weiterbildung ist eine Investition in die Zukunft, die sich lohnt, nicht nur für den Einzelnen!

Wie gewohnt werden die Weiterbildungen qualitativ hochwertig zu günstigen Konditionen angeboten. Neu ist, dass zukünftig auch Kurse mit längeren Laufzeiten (eine Woche bis zu mehreren Monaten) durchgeführt werden sollen – berufsbegleitend, kompakt oder an Wochenenden. Um das Angebot an Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zu aktualisieren und zu erweitern, entstehen Kooperationspartnerschaften mit Bildungsträgern, um schrittweise alle Ingenieurdisziplinen mit Lehrgängen und Schulungen zu erreichen. Die Qualität der Weiterbildung wird über die Akkreditierung durch die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt gewährleistet. Des Weiteren werden nach erfolgreichem Abschluss wie gewohnt die Teilnahmezertifikate durch die Ingenieurkammer vergeben.

Derzeit befindet die Ingenieurakademie in der Anfangsphase. Im kommenden Jahr werden zunehmend Angebote veröffentlicht. Themen werden Building Information Modeling (BIM), Brandschutz, Energie, Statik und Baukonstruktion aber auch zu Rechtsfragen u.v.m. sein. Die Informationen zu den Weiterbildungsveranstaltungen werden Sie wie bisher auf der Website der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt unter www.ing-net.de im Bereich „Termine/ Weiterbildung“ finden. Darüber hinaus werden Sie die anderen Kammermedien wie Newsletter und Länderkammerbeilage informiert.

Susanne Rabe
Geschäftsführerin