WEITERBILDUNGEN

Das neue Gebäudeenergiegesetz / Einsteiger-Workshop: Energieausweis u. EnEV-Nachweis (Tag 1)/ 8 Fortbildungspunkte

Dieses Seminar ist Teil 1 einer 2-tägigen Reihe. Es bildet die Grundlage für den Praxistag. Beide Tage können unabhängig voneinander besucht werden. Für die Buchung beider Tage gibt es einen Komplettpreis.

Das Energieeinsparungsgesetz (EnEG / EnEV) und das Erneuerbare- Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) wurde nunmehr zum neuen Gebäudeenergiegesetz zusammengefasst. In diesem Kontext sind energiesparrechtliche Nachweise zu führen, die je nach verwendeten Verfahren z.T. recht aufwendig sein können. Neben der DIN V 18599, Ausgabe September 2018 kann das Modellgebäudeverfahren oder auch die bisherigen Verfahren der DIN V 4108-6 / 4701-10* verwendet werden (Stand Juni 2020). Je nach verwendeten Verfahren sind mehr oder weniger aufwendigen Berechnungen anzustellen. Die Unterschiede werden erläutert. In allen rechnerischen Bilanzen müssen bauliche und anlagentechnische Eingaben vorgenommen werden, um den Jahres-Primärenergiebedarf zu ermitteln. Hierbei sind auch Pflichtanteile erneuerbarer Energien zu berücksichtigen. Ferner müssen Wärmschutzkennwerte nachgewiesen und die Anforderungen an den sommerlichen Wärmeschutz überprüft werden. Das Seminar behandelt die wesentlichen Anforderungen und Nachweise und schafft die Grundlage die Umsetzung der Nachweise sowohl für Neu- als auch den Altbau. Für Teilnehmer, die selbstständig diese Nachweise führen wollen, wird am Folgetag ein betreuter Anwendungstag angeboten, bei dem die Teilnehmer mit Hilfe von Rechenprogrammen die Nachweise praktisch durchführen.

Inhalte:

  • Überblick der öffentlich-rechtlichen Anforderungen für den Wohnungs- und Nichtwohnungsbau nach Gebäudeenergiegesetz (Neu- und Altbau)
  • Erforderliche Eingabekennwerte für Bau- und Anlagentechnik
  • Geometrieermittlung
  • U-Wertberechnungen und Wärmebrücken
  • Ermittlung der Lüftungswärmeverluste
  • Ermittlung der Wärmegewinne über interne Wärmequellen und Solarstrahlung
  • notwendige Eingabewerte für die Heiz- und Warmwassertechnik
  • Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes
  • Ausstellen eines Energieausweises
  • - Hinweise zu häufigen Fallstricken bei der Nachweisführung
Referent: Dipl.-Ing. Stefan Horschler, Architekt, Büro für Bauphysik, Hannover

Hinweis:
Die Veranstaltung kann für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes (dena) angerechnet werden.

Komplettpreis Tag 1 & 2:
Mitglieder IK ST: 180 EURO zzgl. MwSt.
Andere: 340 EURO zzgl. MwSt.

Der angegebene Preis (ohne MwSt.) beinhaltet die Seminarunterlagen

Thema:Energieeffizienz, Bauphysik
Gebühren:Mitglieder:
andere:
105.00 €
185.00 €
Datum:09.09.2021,  09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort:39104 Magdeburg
Fortbildungspunkte:8
Kontakt:Vanessa Weiss
Telefon: 0391 62889-90
E-Mail: weiss@ing-net.de


Anmeldung

Titel
Vorname*
Nachname*
Institution*
Straße

Ort, PLZ
 

E-Mail*
 Mitglied der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
 ja    nein

Mitglied einer anderen Ingenieurkammer


Mitgliedsnummer


Bemerkungen
 

   Teilnahmebedingungen akzeptieren *
Sicherheitsabfrage*
Bitte tragen Sie die Zeichenfolge bb8rx in das obige Eingabefeld ein.

* Pflichtfelder